Gartentrends 2023

vom Grasberger aus der AU

Nachhaltig, natürlich und gemütlich in die neue Gartensaison – das sind die Gartentrends 2023!

Servus aus der Au und willkommen im neuen Gartenjahr! Hast du bereits Pläne, wie du deinen Garten in diesem Jahr gestalten möchtest? Wir haben uns fünf der wichtigsten Gartentrends 2023 angesehen, die sicherlich auch für dich interessant sein könnten.

Also, lehne dich zurück und lass dich inspirieren – die konkrete Umsetzung übernehmen die Profis vom Grasberger aus der Au für dich!      

Gartentrend Nr. 1: Natürlichkeit statt Formenstrenge

Unser erster Trend widersetzt sich dem bisher gängigen Stil klar definierter Formen und perfekt gepflegter Rasen. In der Hektik des Alltags sehnen wir uns immer mehr nach der Natur und möchten sie auch in unseren Gärten wiederfinden. Ein natürlicher Garten bietet die Möglichkeit, in eine Welt voller Farben und Düfte einzutauchen und sich zu entspannen. Dabei darf es gerne bunt und ungewöhnlich werden. Bauerngärten, Wildblumenwiesen und die Verwendung natürlicher Materialien stehen 2023 hoch im Kurs und sparen auch noch einiges an Arbeit: Wildwuchs ist erlaubt und gewünscht.

Du möchtest in deinem Außenbereich etwas Besonderes schaffen und dich von anderen abheben? Um einen möglichst naturnahen Garten anzulegen, ist es wichtig, dass du deine Grünanlage genau unter die Lupe nimmst und die natürlichen Bedingungen berücksichtigst. Welche Pflanzen passen zum Boden, zur Sonneneinstrahlung und zum Klima in deiner Region? Die entsprechende Expertise erleichtert deine ganz persönliche Gartenrevolution: Wir unterstützen dich mit unserer langjährigen Erfahrung dabei, deiner Kreativität freien Lauf zu lassen und mit unkonventionellen Formen und Farbenzu experimentieren.

Du wirst überrascht sein, wie schön sich dein Garten entfaltet, wenn du ihm mehr Freiheit in der Gestaltung lässt.

Gartentrend Nr. 2: Smarter Garten

Ein Garten kann viel Arbeit bedeuten, insbesondere, wenn es darum geht, ihn zu bewässern und zu pflegen. Zeit ist jedoch ein knappes Gut, das wir sinnvoll nutzen möchten. Smarte Unterstützung durch intelligente Technologien lösen dieses Problem für dich, indem sie die Gartenpflege automatisieren und dir wertvolle Zeit zurückgeben. Mit einer automatischen Bewässerungsanlage beispielswiese kannst du dich entspannen, während moderne Technologien dir die Arbeit abnehmen.  

Aber nicht nur die Bewässerung lässt sich automatisieren, auch die Beleuchtung oder das Überwachen des Gartenwachstums ist mittels smarten Systemen möglich. Mit der Nutzung von Solarenergie für die Beleuchtung, der Verwendung von Regenwasser für die Bewässerung und dem Einsatz von Stromspar- und Umwelttechnologien gestaltest du deinen Garten nicht nur umweltfreundlich, sondern sparst zudem wertvolle Zeit, Energie und Kosten. So bleibt am Ende mehr für die schönen Dinge im Leben!

Smarte Technologien im Garten

Gartentrend Nr. 3: Nachhaltigkeit

Das Thema Umweltschutz ist heute wichtiger denn je und die Auswirkungen des Klimawandels sind überall zu spüren. Dabei tragen bereits kleine Schritte zu Veränderung bei: Der eigene Garten bietet die Möglichkeit, nachhaltig zu leben und mit gutem Beispiel voran zu gehen, damit auch du einen Beitrag zu Umweltschutz und Artenvielfalt leisten kannst. Regionale Pflanzen und Materialien sowie ressourcenschonende Bewässerungssysteme und Düngemittel schützen nicht nur unsere Umwelt, sondern erhalten auch Lebensraum für Wildtiere.  

Das Team vom Grasberger aus der Au bietet dir nachhaltige Konzepte und hilft gerne dabei, deinen Garten umweltfreundlicher zu gestalten. Wir setzen auf regionale Pflanzen und Materialien sowie ressourcenschonende Bewässerungssysteme und nachhaltige Düngemittel, um deine Grünfläche umweltfreundlicher zu gestalten. Mit unserer Unterstützung kannst du aktiv dazu beitragen, diese Welt ein klein wenig lebenswerter zu machen. Im kommenden Gartenjahr liegst du dabei auch noch voll im Trend!

Gartentrend Nr. 4: Klimaresiliente Gärten & Selbstversorgung

Der Klimawandel stellt uns nicht nur global, sondern auch im eigenen Garten vor zahlreiche Herausforderungen. Wenig Niederschlag, Trockenheit und Wasserknappheit sind bereits jetzt die Vorboten einer Zukunft, die auch in Bezug auf die heimische Grünanlage entsprechende Anpassungsmaßnahmen verlangt.

Klimaresiliente Gärten sind eine Lösung, um auch im Privaten mit den Auswirkungen des Klimawandels umzugehen. Die Wahl der richtigen Pflanzen spielt dabei eine entscheidende Rolle: Stauden, Sträucher und Bäume, die auch mit Trockenheit und wenig Niederschlag zurechtkommen, sind gefragter denn je. Die gute Nachricht dabei: Wer mit dem Klima arbeitet statt dagegen anzukämpfen hat unterm Strich auch weniger Arbeit.

Durch den Anbau von Obst, Gemüse und Kräutern und dem aktuellen Trend zur Selbstversorgung verhilft dir dein Garten außerdem zu einem Stück Unabhängigkeit. Denn Lieferengpässe, steigende Lebensmittelpreise und mit Chemikalien und Spritzmitteln angereicherte Importware stehen auch in unseren Breitengraden längst an der Tagesordnung. Wissen, was man isst und dabei noch den eigenen ökologischen Fußabdruck minimieren? Gerne mehr davon!

Zudem lässt sich ein Nutzgarten hervorragend mit den zuvor genannten Aspekten zu Nachhaltigkeit und Klimaresilienz kombinieren. Dein Außenbereich kann so zu einem Ort werden, an dem du dich mit der Natur verbindest und gleichzeitig deinen Teil dazu beiträgst, den Klimawandel zu bekämpfen. Damit du auch in Zukunft einen schönen und lebendigen Garten genießen kannst!

Gartentrend Nr. 5: Indoor wird Outdoor

Unser letzter Trend ist ideal für alle, die draußen entspannen und dabei den Komfort von drinnen genießen möchten. Vor allem die pandemiebedingten Einschränkungen der vergangenen drei Jahre zeigten, welcher Luxus es ist, ein eigenes Stück Natur bewohnen zu dürfen. Mit einer bequemen Sitzgelegenheit, einer Feuerstelle, einem Grill oder einer Outdoor-Küche erweiterst du deinen Wohnbereich und machst deinen Garten zum Outdoor-Wohnzimmer.

Deine Grünfläche als Zufluchtsort zur Entspannung und Erholung, Flora und Fauna als therapeutischer Wert – klingt nach einer  gute Idee? Wir unterstützen dich gerne bei deiner Entscheidung zwischen einer Vielzahl an ausgewählten Materialien, Möbeln und Textilien, die zum Verweilen einladen und deinen persönlichen Stil auch nach außen sichtbar machen. Denn Design spielt nicht nur drinnen, sondern auch draußen eine Rolle. Es ist an der Zeit, deinen Garten 2023 als das zu betrachten, was er ist: zusätzlicher Wohnraum, der auch entsprechend gestaltet werden möchte!

Garten als Outdoor-Wohnzimmer

Unabhängig davon, welcher Trend dir am meisten zusagt, unser erfahrenes Team vom Grasberger aus der Au hilft dir gerne bei der Umsetzung deiner Vorstellungen und der Findung neuer Ideen. Wir bieten individuelle Beratung und Planung, die auf deine ganz persönlichen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt ist. Mit unserer Hilfe wird dein Garten zu einem Ort der Entspannung und Erholung, an dem du dich auch in vielen Jahren noch rundum wohl fühlen wirst!

Liebe Grüße aus der AU,
euer Matthias

 

Teile den Beitrag mit deinen Liebsten!

Weitere Beiträge

Gartentrends 2023

Gartentrends 2023

vom Grasberger aus der AU Nachhaltig, natürlich und gemütlich in die neue Gartensaison – das sind die Gartentrends 2023! Servus aus der Au und willkommen im

Weiterlesen »

Gartentrends 2022

Die top 3 Gartentrends für das Jahr 2022 aus der Gärtnerei, Tirol 1. Der Garten als erweitertes Wohnzimmer: Seit der Corona-Pandemie hat der Garten einen anderen

Weiterlesen »

Garten im (Klima)Wandel

Die Sommer werden auch in Tirol immer trockener und heißer und die Winter milder und feuchter. Die Pflanzen in den Gärten reagieren unterschiedlich auf den Klimawandel.

Weiterlesen »

Trage dich hier für ein kostenloses Beratungsgespräch ein